Mitgliedsnr : Passwort :
Sie sind noch kein Mitglied? Werden Sie als
Firma oder Einzelperson Mitglied in der IPSTA.

Satzung des Verbandes der

IPSTA
Internationale Personenschützer-Sicherheitsfachkräfte Trainings Assoziation e.V.
folgend nur noch IPSTA genannt

§ 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr

1.1Unser Verband nennt sich IPSTA Internationale Personenschützer & Sicherheitsfachkraft Trainings Assoziation.
1.2Sitz des Verbandes ist
14089 Berlin, Sakrower Kirchweg 95 und
14469 Potsdam, Große Weinmeisterstr. 54-55
Geschäftsadresse ist 14469 Potsdam, Große Weinmeisterstr. 54-55
1.3 Der Verein hat seinen Sitz in Potsdam. Dies ist für alle Beteiligten im Falle von Rechtsstreitigkeiten auch der Gerichtsstand.
1.4 Die Eintragung ist im Vereinsregister beim Amtsgericht Potsdam erfolgt. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 Zweck

2.1 Internationaler Zusammenschluss qualifizierter Sicherheitsunternehmen um für ein besseres Preisleistungsverhältnis bei den Auftragsgeber sowie in der Öffentlichkeit für qualifizierte Sicherheitsausführungen einzutreten, da das Sicherheitsfachpersonals immer qualifizierter und dadurch um es auf den neusten Stand zuhalten, schließlich auch kostenintensiver für das Sicherheitsunternehmen wird.
2.2Die Vertretung der Interessen von Personenschützer und Sicherheitsfachkräfte in der Öffentlichkeit (nicht gegen den Arbeitsgeber gerichtet!). Weiterbildungsmaßnahmen, um die Qualifizierung ständig zu verbessern.

§ 3 Mitgliedschaft

3.1 Mitglied werden kann jede natürliche und juristische Person werden
3.2 Die Mitgliedschaft wird durch eine schriftliche Beitrittserklärung erworben.
3.3 Über den Eintritt - Aufnahme entscheidet aber erst der Vorstand.
3.4 Förderndes Mitglied kann jeder werden, der den Verband in seinen Arbeitsbereichen materiell oder finanziell unterstützen möchte.
3.5 Die Aufnahmegebühr wird von der Mitgliederversammlung festgelegt.
3.6 Jedes ordentliche Mitglied, das nach Ablauf eines Jahres die in § 3 Abs. 1 genannten Voraussetzungen nicht erfüllt, wird zum Fördermitglied ernannt

§ 4 Ende der Mitgliedschaft

Die ordentliche Mitgliedschaft endet mit:
4.1 Für den Fall, dass sich ein Mitglied verbandsschädigend verhält, kann dieses Mitglied sofort ausgeschlossen werden.
4.2 Der Kündigung des Mitglieds zum Ablauf des jeweiligen Kalenderjahres unter Einhaltung einer vierwöchigen Kündigungsfrist
4.3 Diese Kündigung ist nur in schriftlicher Form rechtskräftig.

§ 5 Beiträge

5.1 Die Beitragshöhe sowie die Fälligkeit werden von der Mitgliederversammlung festgelegt.
5.2

Der Beitrag sollte per Überweisung getätigt werden.
Achtung
Aus Kostengründen haben keine Möglichkeit Einzugsermächtigungen durchführen
In Ausnahmefällen ist es auch Bar möglich.

5.3 Ein Mitglied was nicht reglmäßig seine Beiträge bezahlt kann ohne weitere Begründungausgeschlossen werden.

§ 6 Organe

Die Organe des Vereins sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung. Letze Wahl war am 20.10.2010
6.1 Der Verband besteht mindestens aus dem 1. Vorsitzenden auch Präsident genannt, dem 2. Vorsitzenden sowie einem Schatzmeister.
Der Vorstand besteht aus mindestens zwei und höchstens fünf Personen, mehr als 50 % sollten im Besitz der Deutschen Staatsangehörigkeit sein
6.2 Die Bestellung stellvertretender Vorstandsmitglieder ist zulässig.
6.3 Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins nach Maßgabe der Gesetze, der Satzung sowie der Geschäftsordnung.
6.4 Der Vorstand wird in der Regel in einer ordentlichen Mitgliederversammlung auf mindestens fünf Jahre bestellt, bis zum Schluss der nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung, in der dann neu gewählt wird. Der Präsident kann für mehrere Wahlperioden gewählt werden.
Der Vorstand verbleibt aber bis zur Neuwahl weiterhin im Amt.
6.5 Die Bestellung von Handlungsbevollmächtigten, die befugt sind, den Verein im Rahmen der Vollmacht zu vertreten, ist zulässig.
6.6 Der oder die Vertreter der Auslandsabteilungen werden vom Vorstand mit einfacher Mehrheit bestimmt. Es kann ein eigener Landesvizepräsident gewählt werden, der dem der IPSTA aus Deutschland untersteht.
6.7 Jede Landesvertretung handelt auf eigene Verantwortung und ist nicht berechtigt Ausgaben im Namen der IPSTA Assoziation zutätigen. Evtl. Schulden werden nicht vom Hauptverband der Assoziation übernommen.
6.8Jede Firma hat für jede Einstufung eine weitere Stimme also: bis 5 gemeldete 2 Stimmen, bis 10 gemeldete 3 Stimmen, bis 50 gemeldete 4 Stimmen und über 50 gemeldete 5 Stimmen. Jedes Personenmitglied hat eine Stimme.

§ 7 Mitgliederversammlung

7.1 Jedes Mitglied also auch das Fördermitglied ist berechtigt daran teilzunehmen.
7.2 Die ordentliche Mitgliederversammlung wird vom Vorstand einberufen und findet wenigstens 1 x im Jahr statt. Es wird dazu schriftlich es gilt auch per Hinweis in unseren News,eingeladen was wenigstens 14 Tage vor dem Termin erfolgen muss.
7.3 Der Vorstand kann zusätzlich weitere außerordentliche Mitgliederversammlungen einberufen.
7.4 Den Vorsitz in den Mitgliederversammlungen führt der Vorstandsvorsitzende oder einer seiner Stellvertreter.
7.5 Die Beschlüsse werden durch Stimmenmehrheit der bei der Beschlussfassung in der Mitgliederversammlung vertretenen stimmberechtigten Mitglieder gefasst.
7.6 Die Wahlen können auf Antrag geheim erfolgen.

§ 8 Finanzielle Abwicklungen

8.1 Die Vorstandsvorsitzenden sind nicht berechtigt Schulden für den Verband aufzunehmen. Ausgaben sind vorher vom Vorstandsvorsitzenden selbst zu genehmigen.
Sie sollten die Einnahmen, die überwiegend durch Beiträge entrichtet werden nicht übersteigen. Spesen für den Vorstand können im Rahmen der zur Verfügung stehenden Mittel, nach vorheriger Genehmigung durch den 1. Vorsitzenden, übernommen werden.

§ 9 Auflösung des Vereins

Achtung NEU!!! Um Kosten zu sparen neue Bankverbindung: Berliner Sparkasse 10050000 Konto 800004140 Kontoinhaber: Pomplun -
Bitte unbedingt Verwendungszweck angeben IPSTA-Mitgliedsbeiträge

9.1 Die Auflösung des Verbandes kann nur in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen werden, wozu mindestens 4 Wochen vorher schriftlich eingeladen werden muss.
9.2 Zur Auflösung ist der übereinstimmende Beschluss vom Vorstand und der Mitgliederversammlung erforderlich, was einer Zweidrittel Mehrheit bedarf.
9.3 Die Versammlung ist jedoch erst beschlussfähig, wenn mindestens 50 Prozent der stimmberechtigten Mitglieder anwesend sind. Sind diese nicht anwesend kann eine neue Mitgliederversammlung einberufen werden, wo dann aber nur noch die einfache Mehrheit der Mitglieder zur Beschlussfähigkeit ausreicht.
9.4 Die Versammlung beschließt bei der Auflösung des Verbandes die Art der Liquidation und die Verwendung des Vermögens.
Es sollte, wenn möglich an eine Gemeinnützige Einrichtung, die der Vorstand bestimmt, fallen.
Jedes Mitglied kann einen Vorschlag diesbezüglich unterbreiten.

Verband der IPSTA Sitz: Große Weinmeisterstr. 55 * 14469 Potsdam
Bankverbindungen: Mittelbrandenburgische Sparkasse * Kontoinhaber: IPSTA e.V.
BLZ 160 500 00 * Kontonummer: 350 800 3158 * Verwendungszweck: Verband IPSTA